Albatros Reisen

Kanuwandern auf der Dordogne

Die Dordogne besticht durch ihre Abgelegenheit vom Stress der modernen Welt. Kanufahren ist zwar ein Wassersport, der gelernt sein will, die Dordogne ist aber gutmütig und auch der Anfänger lernt schnell sein Kanu zu beherschen. Vorausgesetzt werden nur Schwimmkenntnisse. Eine komplette Ausrüstung, inklusive wasserfesten Tonnen und Schwimmwesten und ein Kanuleiter stehen zur Verfügung.

1.-2. Tag
Abfahrt 09.30 Uhr. Via Genf und Clermont Ferrand erreichen wir am 2. Tag Argentat an der Dordogne. Hier werden wir mit den Techniken des Kanufahrens vertraut gemacht und fahren am Nachmittag eine erste Etappe. Abends campieren wir auf einem Zeltplatz am Fluss

3. bis 5. Tag
Jeden Tag befahren wir mit unsern Kanus ein weiteres Stück der Dordogne, vorbei an unverbrauchter Landschaft, alten Schlössern und romantischen Mühlen. Zwischendurch unternehmen wir kurze Busausflüge zur Höhle Couffre de Padirac und nach Rocamadur.

6.-7. Tag
Nachdem wir unsere Boote abgegeben und vielleicht als Ausnahme zur Campingküche mal ein lokales Restaurant versucht haben nehmen wir gemütlich für zwei Tage den Rückweg in die Schweiz unter die Räder.


Das Programm
versteht sich nur als Vorschlag und kann zum Voraus wie auch während der Reise den Wünschen der Gruppe angepasst werden.

Preise

SCHULREISEN
INHALTSVERZEICHNIS


UNSERE FAHRZEUGE
UNSERE CHAUFFEURE
C
AMPINGREISEN
ALBATROS HOMEPAGE